PKW-Reifen-RatgeberImpressumAllgemeiner-Reifen-Ratgeber
Avon Azaro AV 45/46 ST
Bridgestone BT 020
Continental Road Attack
Dunlop TRAILMAX 607
Metzeler Karoo
Michelin Anakee
Pirelli Scorpion Sync

AVON Azaro AV 45/46 ST

DIMENSION: 110/80 R 19 und 150/70 R 17

PS August 2006    Bestbewertung: 5 Sterne

Beurteilung

Endnote

Handling: 3 Sterne

Der Azaro AV 45/46 ST ist einer von vier reinen Straßenreifen im Test. Die britische Pelle mit dem auffälligen Design macht ihre Sache prima, verhält sich in jedem Kriterium völlig problemlos und bildet einen sehr guten Durchschnitt. Einzige Auffälligkeit: Mit dem Azaro möchte die R 1200 GS in Schräglage mit geringem Druck am Lenker und leichtem Körpereinsatz auf Linie gehalten werden, da der Reifen dazu neigt, etwas weitere Bögen zu fahren. Avon ist mit dem Azaro aber auf einem sehr guten Weg.

Grip: 4 Sterne

Zielgenauigkeit: 4 Sterne

Kurvenstabilität: 4 Sterne

Abrollkomfort: 4 Sterne

Feedback: 4 Sterne

Avon Distanza
Bridgestone BW 501/502
Continental TKC 80
Metzeler Tourance
Michelin Pilot Road

AVON Distanza

DIMENSION: 110/80 R 19 und 150/70 R 17

PS August 2006    Bestbewertung: 5 Sterne

Beurteilung

Endnote

Handling: 3 Sterne

Mit seinen großen Gummiblöcken bietet der Distanza viel Positiv-Profil, fährt sehr zielgenau durch die Bögen, liegt stabil und bietet gute Haftung. Der Avon Distanzia verhält sich in Schräglage ähnlich wie sein asphaltorientierter Bruder Azaro. Das bedeutet, dass die BMW in Schräglage etwas mehr Zug am Lenker benötigt und mit geringem Druck auf Kurs gehalten werden möchte. Was freilich kein Problem darstellt, da der breite Lenker der GS toll als Hebel fungiert.

Grip: 4 Sterne

Zielgenauigkeit: 4 Sterne

Kurvenstabilität: 4 Sterne

Abrollkomfort: 4 Sterne

Feedback: 4 Sterne

BRIDGESTONE BT 020

DIMENSION: 110/80 R 19 und 150/70 R 17

PS August 2006    Bestbewertung: 5 Sterne

Beurteilung

Endnote

Handling: 4 Sterne

Bridgestones Volumenmodell BT 020 funktioniert auf der BMW GS sehr gut. Die herausragende Eigenschaft des puren Straßenreifens: Er bietet dem Fahrer enorm viel Rückmeldung vom Geschehen. Auch in den anderen Kriterien kann der Japaner voll überzeugen, einzig in Sachen Eigendämpfung liegt der Reifen etwas unter dem Durchschnitt. Er absorbiert Unebenheiten der Straße nur unvollständig und leitet sie ans Fahrwerk weiter. Resultat: Der Komfort leidet etwas. Dennoch ein empfehlenswerter Gummi für die Großenduro.

Grip: 4 Sterne

Zielgenauigkeit: 4 Sterne

Kurvenstabilität: 4 Sterne

Abrollkomfort: 3 Sterne

Feedback: 5 Sterne

BRIDGESTONE BW 501/502

DIMENSION: 110/80 R 19 und 150/70 R 17

PS August 2006    Bestbewertung: 5 Sterne

Beurteilung

Endnote

Handling: 4 Sterne

Der BW 501/502 fährt sehr präzise, handlich und zielgenau. Obendrein glänzt die Pelle mit satter Stabilität. Der Grip liegt auf hohem Niveau; einziges Manko: Im Grenzbereich, beim maximalen Beschleunigen aus tiefer Schräglage heraus, zeigt das Hinterrad sein Limit nur schwer erkennbar an, was zum Abzug beim sonst tollen Feedback führt. Die Eigendämpfung des BW 501/502 liegt unter dem Durchschnitt, der Reifen absorbiert Unebenheiten nicht so überzeugend wie die Konkurrenz. Das vermassselt dem haftstarken Japaner eine bessere Platzierung.

Grip: 4 Sterne

Zielgenauigkeit: 4 Sterne

Kurvenstabilität: 4 Sterne

Abrollkomfort: 3 Sterne

Feedback: 3 Sterne

CONTINENTAL Road Attack

DIMENSION: 110/80 R 19 und 150/70 R 17

PS August 2006    Bestbewertung: 5 Sterne

Beurteilung

Endnote

Handling: 4 Sterne

PS - Testsieger !

Der jüngste Coup des aufstrebenden Herstellers Continental. Der Road Attack kommt ein Jahr später als geplant - Conti war letztes Jahr von der Pelle noch nicht überzeugt. Den verstärkten Entwicklungsaufwand merkt man dem Reifen an; in den meisten Kriterien liegt er gleichauf mit der Konkurrenz, zumeist darüber. In Sachen Grip bildet der Gummi gar die Referenz - er verfügt beinahe schon über supersportliche Haftungs-Reserven und erzielt so den knappen, aber verdienten Testsieg.

Grip: 5 Sterne

Zielgenauigkeit: 4 Sterne

Kurvenstabilität: 4 Sterne

Abrollkomfort: 5 Sterne

Feedback: 5 Sterne

CONTINENTAL TKC 80

DIMENSION: 110/80 R 19 und 150/70 R 17

PS August 2006    Bestbewertung: 5 Sterne

Beurteilung

Endnote

Handling: 3 Sterne

Der TKC 80 ist der einzige Reifen im Test, der sich sowohl auf der Straße als auch auf losem Untergrund zuhause fühlt. Der Twinduo macht seine Sache auf Asphalt erstaunlich gut, reicht aber naturgemäß nicht an die Performance der vorwiegend straßenorientierten Kollegen heran. Er ist auf 160 km/h Höchstgeschwindigkeit begrenzt, was für den Alltag vollauf genügt. Ein prima Kompromiss für Leute, die mit ihrer GS auch mal groberes Gelände als geschotterte Feldwege unter die Stollen nehmen möchten.

Grip: 2 Sterne

Zielgenauigkeit: 3 Sterne

Kurvenstabilität: 3 Sterne

Abrollkomfort: 2 Sterne

Feedback: 2 Sterne

METZELER Karoo

DIMENSION: 110/80 R 19 und 150/70 R 17

PS August 2006    Bestbewertung: 5 Sterne

Beurteilung

Endnote

Handling: 2 Sterne

Der Metzeler Karoo ist ein reiner Offroad-Reifen, der auf der Straße nichts verloren hat. Spezialisten legen damit nur sehr kurze Asphalt-Verbindungsetappen auf dem Weg zum nächsten Gelände-Abenteuer zurück. Definitiv nichts für Ungeübte, da die GS auf diesem Reifen einen wahren Eiertanz abliefert: extrem wenig Grip, kaum Kurvenstabilität, verwaschene Zielgenauigkeit. Laut Metzeler gibt´s die Freigabe nur, damit die GS-Offroad-Fangemeinde den Weg zur nächsten Kiesgrube legal zurücklegen kann.

Grip: 0 Sterne

Zielgenauigkeit: 2 Sterne

Kurvenstabilität: 1 Sterne

Abrollkomfort: 0 Sterne

Feedback: 2 Sterne

METZELER Tourance

DIMENSION: 110/80 R 19 und 150/70 R 17

PS August 2006    Bestbewertung: 5 Sterne

Beurteilung

Endnote

Handling: 4 Sterne

Der Metzeler Tourance ist der Erstausstatter-Reifen für die BMW R 1200 GS, und beim Tune-up zeigt er, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Denn der Tourance liegt stabil, bietet genügend Gripreserven und zieht auf exakt der angepeilten Linie durch Kurven. Ähnlich wie der Dunlop Trailmax ist der Metzeler ein echter Alleskönner, der prima mit der GS harmoniert, weil er sich in keinem Testkritierium eine Schwäche erlaubt.

Grip: 4 Sterne

Zielgenauigkeit: 4 Sterne

Kurvenstabilität: 4 Sterne

Abrollkomfort: 4 Sterne

Feedback: 4 Sterne

MICHELIN Anakee

DIMENSION: 110/80 R 19 und 150/70 R 17

PS August 2006    Bestbewertung: 5 Sterne

Beurteilung

Endnote

Handling: 5 Sterne

Der Anakee ist die Überraschung des Tests. Leider in negativer Hinsicht. Denn der Michelin punktet in den wichtigen Kritierien Grip und Kurvenstabilität nur wenig. Sobald sich das Motorrad in Schräglage befindet, beginnt das Heck nervös zu pendeln. Beim Herausbeschleunigen aus Kurven gibt´s zu wenig Grip, der Anakee fängt vergleichsweise früh an zu rutschen. Versuche mit unterschiedlichen Luftdrücken brachten kein anderes Ergebnis. Schwacher Trost: Der Michelin ist der handlichste Reifen im Testfeld.

Grip: 2 Sterne

Zielgenauigkeit: 3 Sterne

Kurvenstabilität: 2 Sterne

Abrollkomfort: 4 Sterne

Feedback: 3 Sterne

MICHELIN Pilot Road

DIMENSION: 110/80 R 19 und 150/70 R 17

PS August 2006    Bestbewertung: 5 Sterne

Beurteilung

Endnote

Handling: 3 Sterne

Guter, reiner Straßenreifen, der sich nach Punkten etwas unterhalb des Testsiegers und exakt beim gehobenen Mittelfeld einreiht. Der Michelin Pilot Road benötigt bei Einleiten der Schräglage zwar etwas mehr Kraft als der Durchschnitt, kontert aber mit hohem Abrollkomfort und guter Eigendämpfung. Grip, Zielgenauigkeit, Kurvenstabilität und Transparenz liegen ebenfalls auf hohem Niveau. Michelin-Fans greifen bedenkenlos zum Pilot Road, mit diesem Reifen macht man nichts falsch.

Grip: 4 Sterne

Zielgenauigkeit: 4 Sterne

Kurvenstabilität: 4 Sterne

Abrollkomfort: 5 Sterne

Feedback: 4 Sterne

DUNLOP TRAILMAX 607

DIMENSION: 110/80 R 19 und 150/70 R 17

PS August 2006    Bestbewertung: 5 Sterne

Beurteilung

Endnote

Handling: 4 Sterne

Der Dunlop Trailmax ist ein prima Alleskönner. Er zeigt nirgends Schwächen und harmoniert hervorragend mit der BMW. Auf diesem Reifen folgt die Kuh haargenau der anvisierten Linie und zieht sehr stabil um die Bögen. Auch das Handling, der Abrollkomfort und die Transparenz lassen keine Wünsche offen, der Grip ist auf hohem Niveau. Für den Testsieg fehlen ihm aber die unerschütterliche Stabilität des Pirelli und die überirdische Haftung des Conti Road Attack. Unterm Strich ein klasse Reifen für die GS.

Grip: 4 Sterne

Zielgenauigkeit: 4 Sterne

Kurvenstabilität: 4 Sterne

Abrollkomfort: 4 Sterne

Feedback: 4 Sterne

PIRELLI Scorpion Sync

DIMENSION: 110/80 R 19 und 150/70 R 17

PS August 2006    Bestbewertung: 5 Sterne

Beurteilung

Endnote

Handling: 3 Sterne

Nur einen Punkt hinter dem Testsieger Conti Road Attack landet der Pirelli auf Platz 2. Sein etwas trägeres Handling führt letzlich zur Abwertung. Was den Scorpion Sync neben seinem hohen Gripniveau auszeichnet, ist die phänomenale Kurvenstabilität und das Feedback. Mit keinem anderen Gummi liegt die BMW so satt und vermittelt ein so großes Vertrauen in Schräglage wie mit den Pirellis. Mit dem Scorpion Sync kann man es richtig krachen lassen, der Reifen ist eine echte Sportskanone.

Grip: 5 Sterne

Zielgenauigkeit: 4 Sterne

Kurvenstabilität: 5 Sterne

Abrollkomfort: 4 Sterne

Feedback: 5 Sterne

BMW R 1200 GSBMW, Honda, Suzuki, Triumph - Dimen. 110...BMW, Honda, Suzuki, Triumph - Dimen. 120...Honda CBR 600 FSuzuki 1200 BanditSuzuki 600 BanditYamaha YZF - R6Kawasaki ZX-10RYamaha YZF - R1
Übersichtstabelle